ForschungForschungsprojekte
Machbarkeitsstudie zur Verknüpfung von Zustandsinformationen zu Waldökosystemen und deren Bereitstellung von Ökosystemleistungen (Matrixansatz)

Machbarkeitsstudie zur Verknüpfung von Zustandsinformationen zu Waldökosystemen und deren Bereitstellung von Ökosystemleistungen (Matrixansatz)

Leitung:  Winfried Schröder (Universität Vechta)
E-Mail:  winfried.schroeder@uni-vechta.de
Team:  Claudia Dworczyk, Benjamin Burkhard
Jahr:  2016
Förderung:  Umweltbundesamt
Laufzeit:  08.2016 - 06.2017
Ist abgeschlossen:  ja
Bemerkungen:  Lehrstuhl für Landschaftsökologie, Universität Vechta (LLÖK)

Projektpartner

Universität Vechta (Lehrstuhl für Landschaftsökologie, LLÖK), Waldkundeinstitut Eberswalde (W.I.E.),

Kurzbeschreibung

In der vom Umweltbundesamt geförderten Machbarkeitsstudie wird eine integrierte Bewertung von Zuständen und Entwicklungen von Waldökosystemen als Grundlage zur bundesweiten Bewertung von Ökosystemzuständen und -funktionen sowie deren Veränderungen über Raum und Zeit vorgenommen. Diese Bewertungen sollen für die Analyse von Zusammenhängen zwischen Ökosystemzuständen und der Bereitstellung ausgewählter Ökosystemleistungen (ÖSL) genutzt werden. Die Arbeiten dienen als Bausteine für die europäische Initiative zur Kartierung und Bewertung von Ökosystemleistungen (Mapping and Assessment of Ecosystem Services – MAES) zur Umsetzung der Maßnahme 5 des 2. Zieles der europäischen Strategie zur biologischen Vielfalt bis 2020.