ResearchResearch Projects
InnovationPlus: Modularisiertes Blended-Learning in der GIS-Ausbildung

InnovationPlus: Modularisiertes Blended-Learning in der GIS-Ausbildung

Leaders:  Bastian Steinhoff-Knopp
Email:  steinhoff-knopp@phygeo.uni-hannover.de
Team:  Tienes Bär
Year:  2020
Sponsors:  Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
Lifespan:  04.2020 - 03.2021

Der sichere Umgang mit Geodaten und deren Verarbeitung in Geographischen Informations­systemen (GIS) ist eine zentrale methodische Kompetenz für Studierende in den Studien­gängen Geographie (B.Sc.) und Geowissenschaften (M.Sc.). Vor dem Hintergrund der Digi­talisierung, der zunehmenden Verfügbarkeit von raumbezogenen Daten und dem transdisziplinären Arbeitsfeld, in dem Geographinnen bzw. Geographen und Geowissenschaftlerinnen bzw. Geowissenschaftler arbeiten, erwei­tern sich die in den Fächern bislang vorrangig methodisch-praktisch definierten Anforde­rungen im Umgang mit Geodaten zu einer umfassenden (Geo)Data Literacy.

Data Literacy wird als Fähigkeit definiert, planvoll mit Daten umzugehen und sie im jeweiligen Kontext bewusst einzusetzen und hinterfragen zu können (Hochschulforum Digitalisierung 2017). Zum Aufbau dieser Fähigkeit ist, neben dem Erwerb von technisch-analytischen Methoden zur Geodatenanalyse und -verarbeitung, eine umfassende und kritische Auseinandersetzung mit den konzeptionellen Grundlagen raumbezogener Daten und ihrer Analyse notwendig, die zur Entwicklung kreativer Problemlösungsfähigkeiten führt. Dabei ist grundsätzlich davon auszugehen, dass sich die Studierenden durch ein stärker selbstgesteuertes Lernen (im Sinne eines Shift from Teaching to Learning) aktiver und intensiver mit den Inhalten des Kurses auseinandersetzen und es zu einem umfassenden Erwerb der für eine (Geo)Data Literacy notwendigen Kompetenzen kommen kann.

Hierzu werden im Rahmen des InnovationPlus-Projektes Modularisiertes Blended-Learning in der GIS-Ausbildung die Lehrveranstaltungen des Moduls GIS B folgende Innovationen im Lehr-Lernformat umgesetzt:

  • Umstellung auf ein innovatives Blended Learning-Konzept, das als selbstgesteuertes Lehr-Lernformat auf einem modularisierten Aufbau der Lerninhalte und der Entwicklung individueller Lernpläne basiert;
  • Unterstützung des Erwerbs einer umfassenden (Geo)Data Literacy durch Weiterentwicklung der Lerninhalte;
  • Entwicklung eines an die Modularisierung angepassten Kompetenzrasters als Grundlage der formativen Lernfortschrittskontrolle im Rahmen des selbstgesteuerten Lernens und zur gezielten summativen Überprüfung der Lernziele.