• Zielgruppen
  • Suche
 

Studienprojekt „Landscape System Analysis Northern Finland“ 2018

Foto: Pasi Korpelainen - Deutsch-Finnische Gruppe am norwegischen Steindal Gletscher

Wie bereits im letzten Jahr, fand auch dieses Jahr der praktische Teil des Studienprojektes „Landscape System Analysis Northern Finland“ im Master Landschaftswissenschaften in den borealen und subarktischen Regionen Nordeuropas statt.

Eine Gruppe aus insgesamt 19 Studierenden der Leibniz Universität Hannover sowie unserer ERASMUS Partneruniversität Joensuu/Finnland (UEF) nahm in diesem Jahr unter der Leitung von Benjamin Burkhard, Jens Groß und Bastian Steinhoff-Knopp (alle LUH) sowie Timo Kumpula und Mariana Verdonen (beide UEF) am Feldkurs teil. Es wurden verschiedene landschaftsökologische Geländemethoden wie UAV Fernerkundung mit verschiedenen Systemen, Terrestrisches Laserscanning (TLS), Bodenradar (GPR), Ultraschall-Doppler-Profil-Strömungsmesser (ADCP), GNSS Satellitenpositionierung, Landnutzungskartierungen mit ArcCollector, Rentierpellet-Zählungen, Flechten- und Vegetationskartierungen, Winderosionsmessungen, Ökosystemleistungs-Bewertungen sowie Mooruntersuchungen mit Kammerbohrer in Finnland und Norwegen angewendet. Die gesammelten Daten werden im zweiten Teil des Studienprojektes im Wintersemester 2018/19 von den teilnehmenden Studierenden analysiert.