• Zielgruppen
  • Suche
 

Japanese German Summer School 2018

Mit einem abschließenden Workshop endete am Montag die diesjährige japanisch-deutsche Sommerschule "Issues of sustainable management and the use of renewable energy in different landscapes of Northern and Eastern Germany".

Vom 16. bis 24. September haben 15 japanische und deutsche Studierenden unter der Leitung von Dr. Philipp Herbst (LUH) und Prof. Larry Lopez (Yamagata University) verschiedene Forschungseinrichtungen und  Landschaftsräume in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt besucht, um in Expertengesprächen aktuelle Fragestellungen im Bezug auf das nachhaltige Management unterschiedlicher Landnutzungssysteme sowie der Nutzung erneuerbarer Energien zu diskutieren. Hierzu zählten Exkursionen in den Nationalpark Unteres Odertal, zum Energieunternehmen ENERTRAG in Dauerthal, zum Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Müncheberg und in den Nationalpark Harz sowie zum Oberharzer Wasserregal.

Im kommenden Februar 2019 findet die Teilnahme deutscher Studierender an einer Winter School der Yamagata University in Tsuruoka, Japan statt.