• Zielgruppen
  • Suche
 

Neues EU Projekt ROSEMARIE gestartet

ROSEMARIE wird systematische Reviews über Ökosystemleistungen (ÖSL) im Ostseeraum und deren Beiträge zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Menschen erstellen und Methoden und Modelle zur Abschätzung sowohl monetärer als auch nicht-monetärer Werte von Meeres-ÖSL analysieren.

Damit wird ROSEMARIE glaubwürdige, zuverlässige und politisch relevante Nachweise für die Meeresplanung und -politik und für nachhaltiges „blue growth“ liefern. ROSEMARIE wird im Rahmen des EU BONUS (Baltic Organisations' Network for Funding Science EEIG) Programmes gefördert. Kristin Kuhn wird am PhyGeo die Bearbeitung im von Benjamin Burkhard geleiteten Teilprojekt „Ecosystem Services“ übernehmen. Die Gesamtkoordination liegt beim Finnish Environment Institute SYKE.

Weitere Informationen: ROSMARIE