• Zielgruppen
  • Suche
 

Artikel zur niedersächsischen Erosionsdauerbeobachtung erschienen

In der Zeitschrirft Catena ist ein Artikel von Bastian Steinhoff-Knopp und Benjamin Burkhard über die Ergebnisse aus 17 Jahren Bodenerosionsdauerbeobachtung in Niedersachsen erschienen.

Bodenerosion durch Wasser ist ein bekanntes und intensiv erforschtes Umweltproblem das zur Degradation von Böden führt. Dennoch liegen vergleichsweise wenige Studien auf der Basis langfristig erhobener Felddaten vor. Mit diesen können Aussagen über die Häufigkeit von Bodenerosion und Abtragsraten unter realen landwirtschaftlichen Bedingungen gemacht werden. Der Artikel mit dem Titel Soil erosion by water in Northern Germany: long-term monitoring results from Lower Saxony präsentiert und diskutiert entsprechende Forschungsergebnisse zu Ausmaß und Häufigkeit von Bodenerosion durch Wasser auf 465 ha Ackerfläche in Niedersachsen.Grundlage dafür ist die seit dem Jahr 2000 am Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie angesiedelte Bodenerosionsdauerbeobachtung

Steinhoff-Knopp B. and Burkhard B. (2018): Soil erosion by water in Northern Germany: Long-term monitoring results from Lower Saxony, CATENA 165, 299–309. DOI: 10.1016/j.catena.2018.02.017