Lehre
Ausland

Studieren im Ausland

Reisfeld mit Schildern für unterschiedliche Pflanzungen Reisfeld mit Schildern für unterschiedliche Pflanzungen Reisfeld mit Schildern für unterschiedliche Pflanzungen

Während des Studiums einige Zeit im Ausland zu studieren oder zu arbeiten ist ein Highlight für viele Studierende am Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie. Neben dem Lernen von fremdsprachigen Studieninhalten und der Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen können die Erlebnisse in unterschiedlichen kulturellen Kontexten prägendeEindrücke für das ganze Leben mit sich bringen und einen großen Schritt für die persönliche und fachliche Entwicklung bedeuten.  Es ist daher in unserem Sinne, Studierende des Instituts zu einem Auslandsaufenthalt zu ermutigen und sie so in ihren internationalen Kompetenzen zu fördern.

Das Institut ist weltweit mit zahlreichen internationalen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Instituten vernetzt und bietet zum Beispiel den Austausch mit europäischen Partneruniversitäten im Rahmen des ERASMUS-Programms an. Über Möglichkeiten für ein außereuropäisches Auslandssemester berät Sie das Hochschulbüro für Internationales.

PARTNERUNIVERSITÄTEN

Das Förderprogramm der Europäischen Union ERASMUS+ bietet organisatorische und finanzielle Unterstützung für Studienaufenthalte zwischen drei und zwölf Monaten an einer europäischen Gasthochschule. Neben der Befreiung von Studiengebühren wird erfolgreichen Kandidatinnen und Kandidaten finanzielle Unterstützung zu entstehenden Reise- und Aufenthaltskosten gewährt. Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von den Lebenshaltungskosten im jeweiligen Aufenthaltsland.

Unser Institut unterhält derzeit ERASMUS-Kooperationen mit Instituten an den folgenden Standorten:

PARTNERUNIVERSITÄTEN

  • Joensuu (Finnland)

    University of Eastern Finland

     

    Kooperationsinstitut

    Plätze

    2 Plätze Bachelor oder Master

    Grundlegende Informationen zum Lehrangebot

    Das Department of Geographical and Historical Studies beherbergt die Fachbereiche Geographie, Humangeographie, Umweltpolitik sowie finnische und allgemeine Geschichte. Austauschstudierenden steht ein breites Angebot englischsprachiger Kurse offen. Dabei ist unabhängig von ihrem Studienfortschritt an der LUH die Teilnahme sowohl an Bachelor- als auch an Mastermodulen möglich. Die Kurse umfassen i.d.R. 5ECTS.

    Kursangebot

    Es empfiehlt sich stets vor Antritt des Semesters, die jeweilige Kursbeschreibung im Online-Portal der Partneruniversität WebOodi zu überprüfen, um die jährliche Verfügbarkeit zu bestätigen und ggf. zusätzliche Informationen abzurufen. Sofern nicht anders angegeben, handelt es sich bei allen Kursen um Präsenz-Lehre.

    Unterrichtssprache und geforderte Sprachnachweise

    Die Lehrveranstaltungen am Partnerinstitut finden auf Englisch statt. Ein Sprachlevel von B2 ist entsprechend Voraussetzung für einen Auslandsaufenthalt in Joensuu.

    Sonstige Hinweise und hilfreiche Links

    Checkliste für Austauschstudierende (inkl. Links zu Visa, Versicherung und mehr)

    Covid19-bezogenen Informationen, Hinweisen und Regelungen

    Ansprechpersonen vor Ort

    Studienkoordination: Dr. Paul Fryer (paul.fryer(@)uef.fi)

    Internationales Büro: Outi Väyrynen (outi.vayrynen(@)uef.fi)


  • Salzburg (Österrreich)

    Paris Lodron University Salzburg


    Kooperationsinstitut

    Plätze

    2 Plätze Master oder Promovierende

    Grundlegende Informationen zum Lehr­angebot

    Der Fachbereich Geographie und Geologie an der Universität Salzburg bietet eine Bandbreite an wählbaren Kursen unterschiedlicher Thematiken. Schwerpunkt der Kooperation und Möglichkeiten der Kursauswahl liegt auf dem Fachbereich Geoinformatik (Z_GIS).

    Modulkatalog

    Unterrichtssprache und geforderte Sprachnachweise

    Die Module der Geoinformatik finden auf Englisch statt. Module der Geographie werden teils auf Deutsch, teils in englischer Sprache angeboten.

    Sonstige Hinweise und hilfreiche Links

    Infos für Austauschstudierende (vor und während des Aufenthalts & Formulare):

    Ansprechpersonen vor Ort

    Studienkoordination: Prof. Dr. Hermann Klug (Hermann.Klug(@)plus.ac.at)

    Internationales Büro: Frau Petra Höpfner (petra.hoepfner(@)plus.ac.at)


  • Madrid (Spanien)

    Universidad Rey Juan Carlos

     

    Kooperationsinstitut

    Studiengang

    Plätze

    4 Plätze Bachelor

    Grundlegende Informationen zum Lehr­angebot

    Am Partnerinstitut in Madrid bietet der Studiengang der Umweltwissenschaften Austauschstudierenden ein breites Kurs­angebot. Die zur Wahl stehenden Module umfassen unterschiedlich viele Leistungs­punkte.

    Modul­katalog

    Unterrichtssprache und geforderte Sprachnachweise

    Die Lehrveranstaltungen am Partnerinstitut finden überwiegend auf Spanisch statt, z.T. auch in englischer Sprache. Austauschstudierende müssen dementsprechend das Spanisch-Sprachlevel B2 oder höher nachweisen können. Zusätzlich wird generell ein Englisch-Sprachlevel auf B2 Niveau empfohlen.

    Sonstige Hinweise und hilfreiche Links

    Informationen für Austauschstudierende

    Handbuch für Austauschstudierende

    Ansprechpersonen vor Ort

    International Relations Service: Vera Santos, Socorro, internacional.in(@)urjc.es


  • Tartu (Estland)

    Estonian University of Life Sciences

     

    Kooperationsinstitut

    Plätze

    2 Plätze Bachelor, Master oder Promovierende

    Grundlegende Informationen zum Lehr­angebot

    Am Partnerinstitut – Institute of Agricultural and Environmental Sciences (IAES) an der Universität in Tartu haben Austausch­studierende die Möglichkeit, Kurse aus den drei Fachbereichen Environmental Sciences, Agricultural Sciences und Nature Tourism zu wählen. Die Ergänzung mit Kursen anderer Fachbereich ist möglich. Die Kurse umfassen unterschiedliche Anzahl an ECTS.

    Kursangebot

    Unterrichtssprache und geforderte Sprachnachweise

    Die Lehrveranstaltungen am Partnerinstitut finden auf Englisch statt. Sprachlevel B2 ist entsprechend Voraussetzung für einen Auslandsaufenthalt in Tartu.

    Sonstige Hinweise und hilfreiche Links

    Informationen für Austauschstudierende

    Studium an der University of Life Sciences, Tartu

    Ansprechpersonen vor Ort

    Studienkoordination: Katrin Jõgar (katrin.jogar(@)emu.ee)

    Internationales Büro: Karoli Kõiv (Karoli.Koiv(@)emu.ee, Hauptansprechpartnerin)


  • Reykjavík (Island)

    University of Iceland

     

    Kooperationsinstitut

    Plätze

    2 Plätze Bachelor oder Master

    Grundlegende Informationen zum Lehr­angebot

    Am Partnerinstitut an der Universität in Island können Austausch­studierende im Rahmen des Master-Programms Environment and Natural Resources zwischen 33 verschiedenen grund­legenden Kursen sowie einem zusätzlichen Wahlmodul mit Fokus auf wissen­schaftliche Forschungs­methoden (min. 5 ECTS) auswählen. Mindestens 60% der Kurse müssen an der Fakultät für „Environmental Sciences“ absolviert werden. Weiterhin müssen im Rahmen des Austauschs pro Semester mindestens 30 ECTS belegt werden.

    Modulkatalog

    Unterrichtssprache und geforderte Sprachnachweise

    Die Lehrveranstaltungen am Partnerinstitut finden auf Englisch statt. Ein Sprachlevel von B2 ist entsprechend Voraussetzung für einen Auslandsaufenthalt in Reykjavík.

    Sonstige Hinweise und hilfreiche Links

    Link zu den wichtigsten Informationen für Austauschstudierende an der University of Iceland

    Studium an der University of Iceland

    Ansprechpersonen vor Ort

    Studienkoordination: Bjargey Anna Guðbrandsdóttir (bjargey(@)hi.is)

    Internationales Büro: Áslaug Jónsdóttir (aslaugj(@)hi.is)


  • Ponta Delgada / Angra do Heroísmo (Portugal)

    University of the Azores

     

    Plätze

    4 Plätze Bachelor oder Master

    Grundlegende Informationen zum Lehr­angebot

    Die University of the Azores bietet Austauschstudierenden die Möglichkeit, die Kursangebote der Faculty of Agrarian & Environmental Sciences am Campus of Angra do Heroísmo (Insel Terceira) oder der Faculty of Sciences and Technology am Campus of Ponta Delgada (Insel S. Miguel) wahrzunehmen. Diese beinhalten u.a. Kurse der Masterstudiengänge Engineering and Management of Water Systems, Nature Management and Preservation oder Integrated Ocean Studies. Die Ergänzung mit Kursen anderer Fachbereich ist möglich.

    Studiengänge der School of Agrarian and Environmental Sciences und das dazugehörige Kursangebot

    Studiengänge der School of Sciences and Technology und das entsprechende Kursangebot

    Unterrichtssprache und geforderte Sprachnachweise

    Die Lehrveranstaltungen an der Partneruniversität teils auf Englisch statt. In der Regel werden Kurse auf Portugiesisch durch englischsprachige Tutorien ergänzt. Entsprechend sind Englischkenntnisse auf Level B2 Voraussetzung für einen Auslandsaufenthalt auf den Azoren. Zusätzlich können bei entsprechender Sprachkenntnis auch Kurse auf Portugiesisch (min. Sprachlevel B2) gewählt werden.

    Sonstige Hinweise und hilfreiche Links

    Informationen für Austauschstudierende, inkl. Liste wichtiger Formulare

    Handbuch für Austauschstudierende

    Covid19-bezogenen Informationen, Hinweisen und Regelungen

    Ansprechpersonen vor Ort

    Studienkoordination

    Joaquim Fernando Moreira da Silva (joaquim.fm.silva(@)uac.pt, School of Agriculture and Environmental Sciences)

    Maria Amélia Oliveira Gonçalves da Fonseca (maria.ao.fonseca(@)uac.pt ,School of Sciences and Technology)

    Internationales Büro: ero(@)uac.pt


  • Sterling (Schottland)

    Stirling (Schottland)

    Bei der Kooperation mit der University of Sterling handelt es sich um eine Hochschulpartnerschaft der LUH. Ein Aufenthalt steht deshalb Studierende aus allen Fachbereichen und Niveaus (Bachelor oder Master) offen.

     

    Studienangebot

    Kurse verschiedener Studiengänge in der Geographie und den Umweltwissenschaften können für Studierende des Instituts von Interesse sein.

    B.Sc. (z.B. Environmental Geography, Ecology and Conservation, Environmental Science)

    M.Sc. (z.B. Environmental Management, International Energy and Environmental Law)

     

    Plätze

    Es stehen an der LUH vier Plätze zur Verfügung. Die Auswahl findet über das Hochschulbüro für Internationales statt.

    Bewerbung

    Die Bewerbung erfolgt bis zum 31.01. (für das jeweilige folgende akademische Jahr) beim Hochschulbüro für Internationales.

    Weiter Informationen zur Bewerbung (Onlinebewerbung, Motivationsschreiben, Notenspiegel, Empfehlungsschreiben einer Dozentin oder eines Dozenten)


Informieren Sie sich bitte frühzeitig über die angebotenen Partneruniversitäten sowie die Bewerbungsmodalitäten. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, Erfahrungen anderer Studierender, die bereits ein Auslandssemester absolviert haben, einzuholen. Weitere Informationen zu verschiedenen Aspekten eines Auslandsaufenthalts (z.B. Bewerbungsprozess, Auslandskrankenversicherung, Anerkennung, Beurlaubung).

Die Bewerbung für einen Auslandsaufenthalt mit ERASMUS+ ist bis zum 15.Januar für das folgende akademische Jahr möglich. Die Verteilung der Studienplätze wird am Ende des Wintersemesters vorgenommen.

AUSLANDSSEMESTER WELTWEIT

Das Institut unterhält weitere zahlreiche Kontakte zu Universitäten und Forschungseinrichtungen in Europa und Übersee. Für Studierende, die es ins außereuropäische Ausland zieht, bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Im Rahmen des International Student Exchange Program (ISEP) können Aufenthalte in Nordamerika oder Ozeanien organisiert und finanziert werden. Weiterhin gibt es länderspezifische Angebote, wie beispielsweise von der Fulbright-Kommission  für die USA. Zudem ist die individuelle Organisation und Finanzierung als sogenannte ´Freemover´ an einer selbstgewählten Gastuniversität möglich, beispielsweise über Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) oder über Stiftungsstipendien. Unterstützung finden Sie beim Hochschulbüro für Internationales der LUH sowie der Auslandskoordinatorin des Instituts. Beachten Sie, dass die Organisation einige Zeit in Anspruch nehmen kann und Bewerbungstermine teilweise über ein Jahr vor Beginn des Auslandsaufenthalts liegen können.

Für Studierende der Landschaftswissenschaften (M.Sc.) gibt es die Möglichkeit, am Double-Degree-Programm mit der Graduate School of Agricultural Sciences an der Yamagata Universität in Tsuruoka, Japan teilzunehmen.

PRAKTIKA IM AUSLAND

Für Praktika im europäischen Ausland bietet ERASMUS+ organisatorische sowie finanzielle Unterstützung. Bei organisatorischen Fragen können Sie sich an die verantwortliche Person beim Hochschulbüro für Internationales wenden. Für Rückfragen bezüglich der Anerkennung eines Praktikums steht Ihnen die zuständige Studiengangskoordination (B.Sc/ M.Sc.) zur Verfügung.

Für die Organisation von Praktikumsplätzen und Finanzierungsmöglichkeiten weltweit bietet das Hochschulbüro für Internationales eine gute Übersicht.

AUSTAUSCHKOORDINATORIN

Tinka Kristin Kuhn, M. Sc.
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum